Du bist hier: Blog » Berichte » Kunst, Kultur und Begegnung in der Jerusalemkirche – Bericht über die ersten beiden CampusART Abende

Kunst, Kultur und Begegnung in der Jerusalemkirche – Bericht über die ersten beiden CampusART Abende

“Das war ein ganz wunderbarer Abend, vielen Dank“, so oder so ähnlich waren die Stimmen zu den ersten beiden CampusART-Abenden vom 5.11.2017 und 19.1.2018.

Die CampusART-Abende haben das Ziel, den „Campus für Begegnungen“ in Hamburg bekannter machen. Wir wollen Gemeindeglieder, Nachbarn sowie Menschen und Institutionen aus Hamburg dafür interessieren, was hier an der Jerusalemkirche läuft und sie zum Mitmachen einladen. Die Jerusalemkirche soll noch mehr als bisher ein moderner, schöner Ort der Begegnungen werden, ein Ort des Dialogs zwischen Kulturen, Religionen, zwischen Kirche und Stadt, zwischen Tradition und Innovation.

Zum Start im November waren gleich fünf Künstler eingeladen: Das Jazz-Duo Daniel Hirth und Johannes Wöhrmann, Steffi und Axel Schruhl mit ihrer Formation „One Heart – One Soul“ und die Erzählerin Petra Albersmann. Die Vielfalt dieses Abends spiegelt die Buntheit dessen wider, was inzwischen an der Jerusalemkirche läuft und möglich ist. Im Januar gab es dann einen ganzen Abend mit Erzählkunst. Petra Albersmann erzählte in ihrem Programm „Über Nacht und unter Tage“ von Ihrer Kindheit im Ruhrpott. Anhand ihrer Geschichten konnte man wunderbar den eigenen Erlebnissen nachsinnieren. Danke, für diese beiden Abende. Weitere sollen in loser Reihe folgen und unserem Thema „Versöhnung zwischen Kulturen und Religionen“ eine Ort geben. Wir freuen uns darauf.

 

 

:: :: Kategorien: Berichte